Methodologie

Sortierung

Alle Einträge anzeigen

A   B   C   D   E   F   G   H  I   J  K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X  Y  Z  


Mehrwortlexie  (Zitieren)

Unter einer Mehrwortlexie versteht VerbaAlpina eine spezifische Abfolge von Einzelwörtern (Tokens), die gemeinsam ein bestimmtes oder auch unterschiedliche Konzepte bezeichnen. So wird beispielsweise unter anderem im Grödnertal (AIS 1192_1, 312) das Konzept ALMHÜTTE als casa da fuoco (ʧˌaz dɑ fˈuɑk), wörtlich 'Feuerhaus' bezeichnet; in anderen Dialekten (Engadin, Tessin u.a.) bezeichnet dieselbe Zusammensetzung das Konzept KÜCHE.

Aus informatischer Perspektive ergibt sich dabei das Problem einer mehrschichtigen Konzeptzuordnung, die im relationalen Datenmodell abgebildet werden muss: Neben der Bedeutung der Mehrwortlexie als ganzer besitzen die Einzelwörter eigene Bedeutungen, die ein Licht auf die Motivation der Bildung der Mehrwortlexie werfen. Um diese Besonderheit zu berücksichtigen, werden in der Datenbank von VerbaAlpina sogenannte Tokengruppen verwendet. Ein Beleg, der aus mehreren Einzelwörtern besteht, wird hierbei in seine Bestandteile aufgespalten und diese werden in der Tabelle `tokens` abgelegt. Jedes dieser Tokens verweist dabei auf ein und denselben Eintrag in der Tabelle `tokengruppen` und speichert zusätzlich seine Position in der Tokengruppe (1., 2. usw. Stelle), so dass die Mehrwortlexie aus den Einzeltokens rekonstruiert werden kann. Ein explizites Speichern der Mehrwortlexie ist somit nicht nötig; in der Tabelle `tokengruppen` werden also (außer der ID der Tokengruppe) nur zusätzliche Informationen abgelegt, die aus den Einzeltokens nicht hervorgehen können, wie beispielsweise das Genus der Tokengruppe.

Eine Zuordnung von Konzepten findet sowohl auf Ebene der Tokens als auch auf Ebene der Tokengruppen statt. Für das obige Beispiel gibt es damit drei Einträge in der Tabelle Tokens, denen jeweils unterschiedliche Konzepte zugeordnet sind:



Zusätzlich gibt es einen Eintrag in der Tabelle `Tokengruppen` mit einer eigenen Konzeptzuordnung:



Bei der kartographischen Darstellung an der Oberfläche von VerbaAlpina werden Tokens und Tokengruppen gleichberechtigt behandelt, das heißt, eine Suche nach dem Konzept ALMHÜTTE liefert sowohl Tokengruppen also auch Tokens, die mit diesem Konzept verbunden sind. Einzelwörter, die nur als Bestandteil einer Mehrwortlexie belegt sind, werden dabei entsprechend markiert.

(auct. Stephan Lücke | Florian Zacherl)

Tags: Dokumentation



Module  (Zitieren)

s. Versionierung

Tags: Publikation